Wer im betreffenden Jahr 16 Jahre alt wird, kann sich konfirmieren lassen.
 
Die Konfirmation ist Bestätigung der Taufe und Entlassung in die Mündigkeit
in religiösen und kirchlichen Belangen.
 
Wer konfirmiert und 16 Jahre alt ist, gilt als vollwertiges Mitglied der Kirchgemeinde. Er oder sie hat Stimmrecht bei der Kirchgemeindeversammlung, kann bei einer Taufe Gotti oder Götti werden oder in der Kirchgemeinde selbstständig gewisse Aufgaben übernehmen.
 

Im Konfirmandenunterricht bereiten sich die Jugendlichen auf die Konfirmation vor. Er ist Bedingung für die Konfirmation. Ebenfalls Bedingung ist die Kenntnis der reformierten Gottesdienstkultur. Zu diesem Zweck müssen die Konfirmanden eine angemessene Anzahl Gottesdienste besuchen.